Artikel getaggt mit Psychodrama als Marke

Planspiel / Soziodrama

[de]Am Donnerstag im Münchner Psychodrama-Forum stellte Georg Engelbertz (Moreno-Institut Stgt. / Trigon) sein psychodramatisch geprägtes Konzept von Unternehmensplanspielen vor. Eine Version – ein organisationsbezogenes Planspiel mit dem Szenario einer Fusion zweier Unternehmen mit unterschiedlicher Kultur – wurde in ca. 75 Minuten angespielt, eine zweite – ein verhaltensbezogene Planspiel zur Führungskräfteentwicklung – stellte er uns kurz […]

Tags: , , , , ,

Psychodramatische »Schulen«

In einer früheren Diskussion (Psychodramatische Terminologie) tauchte das Thema der verschiedenen »Schulrichtungen« des Psychodramas aus. Ich nenne mal ein paar, die mir geläufig sind: das »klassische Psychodrama nach J.L. Moreno« das »Humanistische« Psychodrama der Schule von Hans-Werner Geßmann das »Surrealistische« Psychodrama von Daggis Blomkvist und Marc Treadwell das »Tiefenpsychologisch fundierte« Psychodrama von Andreas Ploeger das […]

Tags: , , , , ,

Psychodrama – Und worin besteht der Unterschied?

Die letzten Tage habe ich mal wieder ein Psychodrama-Seminar gegeben, allerdings mit dem Schwerpunkt auf dem Arbeiten mit Gruppen. Es ging also nicht um Protagonistenspiele, sondern um Gruppenspiele, Aktionssoziometrie, Soziodrama etc. Die TeilnehmerInnen waren vorwiegend KollegInnen, die in der Jugendarbeit tätig sind, niemand, der intensivere Psychodrama-Erfahrungen gemacht hatte. Interessant war, dass viele der TeilnehmerInnen andere […]

Tags: , , , , ,

Psychodrama – längst absorbiert vom Beratungs-Mainstream

Am Samstag habe ich einen Studientag der »Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Psychotherapie e.V.« besucht (Ich beteilige mich z.Zt. an einem Programm zur Ausbildung von Systemischen Familientherapeuten in China ). Dort stellte u.a. eine Kollegin ihr Dissertationsprojekt vor, bei dem es um den Vergleich geht, wie deutsche und chinesische AbsolventInnen der Weiterbildung diese dann in der Praxis […]

Tags: ,

%d Bloggern gefällt das: